Wing SurfeN - die Reise beginnt

Aller Anfang ist schwer 🦋

Wing what???

Wing Surfen ist noch eine ganz junge Sportart.
Es entwickelte sich irgendwie aus dem Standup Paddling, denn am Anfang nutzte man die großen SUP's, und wer weiß, vielleicht war ja Mr. Robby Naish himself der Pionier, der, zusammen mit Board und einem Sonnenschirm, das spätere Wing Surfen zum Rollen gebracht hat? 🤔🤗

Beim Wing Surfen startet man aus dem Sitzen auf dem Board heraus (jedenfalls solange man noch ein ausreichend großes Board hat) und begibt sich erst einmal in langsame Fahrt. Wenn man genug Geschwindigkeit beim Gleiten aufgebaut hat, "poppt" man das Board aus dem Wasser... und ab geht's nach oben...
Durch deine Fuss-Stellung und Körperschwerpunktverlagerung kannst du selber bestimmen, wie hoch es gehen soll. 
Dann alles stabilisieren und das fast geräuschlose Schweben über dem Wasser genießen 💦 😌.

Was braucht man dafür?

Du benötigst mindestens zwei Wing's (aufblasbare Flügel - wie Kite's) plus Pumpe - wie auch beim Kitesurfen für unterschiedliche Windstärken. Optimalerweise hast du später etwa drei bis vier Wings, um deinen gesamten Windbereich möglichst abzudecken.
Dann brauchst du natürlich ein Board (Hardboard oder aufblasbar) mit mindestens + 40 L Volumenüberschuss zu deinem Körpergewicht (als Anfänger, später werden die Boards und das Volumen kleiner)
Und den "Flügel" mit Mast. Diese Kombi gibt es in verschiedenen Ausführungen. Als Allrounder hat sich ein 75er Mast bewährt. Den Flügel muss man je nach Körpergewicht und Windeinsatzbereich / Wingkombi wählen.
Am besten lässt du dich im Shop deines Vertrauens hier beraten, was zu dir und deinen Vorstellungen passen könnte.

Wo kann ich Material kaufen?

Du bekommst im Shop deines Vertrauens nach einer Beratung je nach Verfügbarkeit (und teilweise auch persönlichen Vorlieben des jeweiligen Verkäufers 😉) dein Wunsch-Material zusammengestellt.

Da ich jahrelang im F-one Pro Shop Hamburg tätig war, hängt natürlich immer noch mein Herz daran.

Seit 01.07.2021 wurde der Shop an Dirk Güttel übergeben. Er führt ihn seit Januar 2022 in Hamburg Wandsbek (neben dem Sprungraum) und ist dir sicher ein guter Ansprechpartner.
Seine Telefonnummer findest du oben im Bild.